29 Januar 2006

Die Sterne lügen nicht

Ordnung ist nicht gerade die Domäne der Fische, denn schließlich finden Sie in Ihrem Chaos ja alles, was Sie suchen. Dennoch werden Sie zur Zeit so einen kleinen Drang in sich verspüren, mal alles durchzuforsten, und hier und dort den Staublappen walten zu lassen. Ihre Sterne unterstützen Sie jetzt, wenn Sie einen vorgezogenen Frühjahrsputz starten, und Ihr Leben dankt es Ihnen, weil Sie sich dadurch von einer Menge alter Lasten befreien.
Quelle: donau.de

28 Januar 2006

Zwei gute Nachrichten

1. Mama ist die Beste! Sie ist nämlich heute extra nach Regensburg gefahren und hat mir beim Packen geholfen. So bin ich jetzt zuversichtlich, dass das mit dem Umzug doch was werden könnte.

2. Ich habe wieder eine Nachmieterin! Nachdem wir eine Weile telefoniert hatten, kamen wir drauf, dass sie meine alte Bekannte Gabi vom Auslandsreferat ist (sie ist jetzt Lehrerin für Englisch und Latein (!) und kehrt gerade nach Regensburg zurück). Nach ca. einer Minute waren wir uns handelseinig. Wunderbar!

Für alle, die nie hier waren, noch ein Abschiedsbild von meinem Innenhof. Meine Wohnung ist im Haus auf der rechten Seite im 1. Stock.

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Weil es so gut passt, zum Abschied ein Gedicht: "Stufen" von Hermann Hesse (aus dem Glasperlenspiel).

27 Januar 2006

Häufig gestellte Fragen

Zum Beginn ist es vielleicht gut, ein bisschen auf die Fragen einzugehen, die mir zur Zeit am häufigsten gestellt werden, damit ihr alle auf dem Laufenden seid:

Was machst du jetzt genau?
Ich ziehe nach Dublin und arbeite dort für Google. Ich bin im Bereich "Qualitätssicherung der Suchergebnisse" tätig, d.h. wir sorgen dafür, dass Google weiterhin hervorragende Suchergebnisse liefert. Also eine schöne bodenständige Tätigkeit, die ich sogar meinen Eltern erklären konnte. Wer hat das heute schon noch?

Wie bist du denn darauf gekommen?
Tja, nach drei Jahren Regensburg und ibi dachte ich, ich könnte mal wieder was Neues machen. Ins Ausland wollte ich auch mal wieder, und bei einer Suchmaschine hätte ich ja beinah schon mal gearbeitet.

Wie ist Irland so?
Weiß ich (fast) nicht, ich war nur 1996 während dem Studium mal ein verlängertes Wochenende dort, und das hab ich zum Großteil in "Dr. Quirk's Goodtime Emporium" verbracht. Man hört aber die besten Dinge: Die Leute sind nett, die Landschaft schön und die Wirtschaft brummt. Angeblich gibt es auch gutes Essen (sogar Slow Food gibt es). Wir werden sehen.

Und wie geht es weiter?
Heute war mein letzter Arbeitstag in Regensburg. Am Montag ziehe ich meine Siebensachen nach München um und lagere sie bei meinen Eltern ein. Die Wohnungen in Dublin sind dem Vernehmen nach teuer, dafür aber möbliert und mit Küchengeräten etc. ausgestattet, so dass ich nur einen großen Koffer mitnehmen muss, wenn ich hinfliege. Das wird am Donnerstag sein. Am Freitag trete ich bei Google zum 'Welcome Day' an, das ist so ein Begrüßungstag für neue Kollegen (sie stellen zur Zeit fleißig ein, so dass sich das lohnt). Mein erster Arbeitstag ist dann am Montag, den 6.2.

Aha. Und hast du schon eine Wohnung?
Nein, hab ich nicht. Die ersten sieben Nächte wohne ich in einem B&B, dann muss ich selbst was finden. Das ist auf alle Fälle die erste Herausforderung in Dublin...

Können wir dich mal besuchen?
Klar, ich freu mich. Billige Flüge gibt's ab München bei Aer Lingus und ab überall außer München mit Ryanair.

Hallo!


Meine Lieben,

da die nächsten Monate für mich sicher aufregend werden, dachte ich mir, es ist ein guter Zeitpunkt, mal ein Blog zu starten. Ich hoffe, dass viele von euch Daheimgebliebenen diese Möglichkeit nutzen, um über mein Schicksal in der Fremde auf dem Laufenden zu bleiben und umgekehrt mir auch mal zu schreiben.

Erster Linktipp: unter http://www.bloglines.com könnt ihr euch einen online-News-Reader einrichten, also eine Seite, die automatisch die aktuellen Nachrichten von euren Lieblings-Websites sammelt. Wenn Ihr auf meiner Seite rechts auf den Subscribe with Bloglines-Button klickt, könnt ihr meine Seite dort aufnehmen. So seht ihr dann immer, wenn ihr in euren Bloglines-Account seht, ob es von mir was Neues gibt. Ironie am Rande: Bloglines gehört zu Ask Jeeves, der Firma, die im Jahr 2000 beinah mein erster Arbeitgeber geworden wäre.

Los geht's! Bin mal gespannt...