23 Dezember 2008

Mein Android

Weihnachten geht gut los: Wir alle haben von Google als Weihnachtsbonus das neue G1-Handy geschenkt bekommen! Weil bis zuletzt niemand wusste, ob und was wir bekommen, war es ein bisschen wie früher das Warten aufs Christkind.

Das G1 ist das erste Handy, dass das Android- Betriebssystem von Google verwendet. Sehr coole Sache, weil man damit endlich unterwegs auf seine diversen Google-Services zugreifen kann. Und auch für die Google-Suche allein lohnt es sich schon:



Wer mehr Hintergrund möchte, kann diesen Artikel von Stephen Fry lesen, in dem er sich mit seiner Smartphone-Manie auseinandersetzt und sehr kenntnissreich drei neue Smartphones, darunter das G1, testet. Lesenswert, falls ihr über die Feiertage noch nichts vorhabt.

21 Dezember 2008

Feiertagspläne

Langsam kristallisiert sich heraus, wann ich über die Feiertage wo bin. Grundsätzlich bin ich vom 23.12. bis 6.1. in Deutschland, aber mal hier und mal da. Konkret:
  • Vom 23. abends bis 26. in München bei meinen Eltern
  • ab 26. in Kriseszell (ausruhen und fürs Studium lernen)
  • Silvester noch offen, wahrscheinlich im Bayerischen Wald
  • am 3.1. in Regensburg
  • danach wieder in München
Also, ich hoffe, wir sehen uns!

Valtorta

Die "Gruppo di Valtorta", der ich einige überaus lustige Abende verdanke, hat sich leider längst aufgelöst und macht keine Anstalten, ihr Werk zweitzuverwerten. Immerhin hab ich jetzt ein paar Videos auf Youtube gefunden. Fangt mal mit dem hier an, dann könnt ihr euch weiter durchklicken:



Wenn jetzt noch jemand ein Video von "Oberwasser" auftreibt, das wäre fein.

20 Dezember 2008

Shine a big light

Der kürzeste Tag im Jahr (morgen) ist vielleicht eine feine Sache, wenn man in Newgrange ist. Ansonsten macht es einem schon zu schaffen, wenn der Tag nur knapp 7:30 Stunden lang ist (interessante Daten hier) - das ist fast eine Stunde kürzer als in München.

Um das fehlende Tageslicht zu ersetzen, hab ich mir letztes Jahr zu Weihnachten ein Philips Energy Light geschenkt, das ich jetzt wieder gern nutze. Das ist eine super helle Lampe (10.000 Lux), vor die man sich eine halbe Stunde setzt, um das fehlende Licht zu tanken. So sieht das dann aus:
Und ist auch eine gute Sache - ich fühle mich danach jedenfalls viel frischer. :-)

06 Dezember 2008

Information Systems

Als ob mein neues Fahrrad mein Leben nicht genug verändern würde, steht gleich die nächste Veränderung an: Ich studiere ab sofort wieder! Ich mache ein Diploma in Information Systems an der University of London. Das Ganze ist ein Fernstudium, das ich (hoffentlich) neben der Arbeit betreiben kann, so dass sich ansonsten nicht viel ändert.

Über die Frage, was Information Systems sind, sind sich die Experten auch nicht einig. Vereinfach gesagt, geht es um die Betrachtung von Computersystemen, aber nicht nur aus technischer, sondern vor allem auch aus soziologischer Sicht. Man lernt also nicht zu programmieren, sondern z.B. seine Computersysteme so zu planen, dass sie für die Leute in einer Firma nützlich sind und auch verwendet werden.

Ich hab schon einen dicken Stapel Bücher bei Amazon bestellt, und bis jetzt sieht alles sehr interessant aus. Wer mehr wissen will, kann sich auf der Uni-Website sogar die ersten 4 Kapitel der jeweiligen "Course Guides" anschauen. Ich fange an mit Nr. 60 und Nr. 62.