14 Dezember 2011

vorlesungsfrei

Urlaub hat man als Student ja nicht, aber jetzt gehen zumindest 4 vorlesungsfreie Wochen los. Am Freitag waren schon die letzten Kurse, und heute hab ich meinen ersten kurzen Essay abgegeben. Somit ist das erste von drei Semestern schon um. Das nächste beginnt am 9. Januar und dauert auch wieder nur 10 Wochen. Wird aber interessant, weil wir uns dann spezialisierte Kurse aussuchen können (da arbeite ich gerade noch dran).

Rupert war zwei Tage zu Besuch und mein Essay war so weit gediehen, dass ich Zeit zum Sightseeing hatte. :-)

Höhepunkt war die Ausstellung "Leonardo da Vinci: Painter at the Court of Milan" in der National Gallery, die deshalb außergewöhnlich ist, weil mehr als die Hälfte seiner Bilder ausgestellt sind (u.a. beide Versionen der virgin of the rocks). Außerdem gab es noch eine zeitgenössische Kopie des letzen Abendmahls. Sehr fein.

Außerdem waren wir in der London Library, die kürzlich von Stephen Fry über den grünen Klee gelobt wurde. Private Einrichtung, die versucht, einen häuslichen (nicht institutionellen Eindruck zu erhalten) und sich u.a. dadurch auszeichnet, dass alle Bücher offen zugängig sind und man ausgiebig herumstöbern kann. Nicht ganz billig, aber vielleicht trete ich doch irgendwann bei.

Und im Tower, einer von vier Weltkulturerbestätten in London. Da war ich vor ca. 20 Jahren schon mal, aber es hat sich doch wieder gelohnt. Auch sauber teuer, dafür kriegt man aber eine lustige Tour mit einem original yeoman warden. Und weil nicht so viele Touristen da sind, hatten wir Zeit, uns die Kronjuwelen in Ruhe anzuschauen.

Hier sind Fotos:

London Rupert

22 November 2011

Pläne für März

Die gute University of London (international programmes), an der ich mein Ferndiplom gemacht hab, lässt sich ja gerne etwas Zeit, und so kommt es, dass ich erst nächsten März meine graduation ceremony haben werde. Meine Kommilitonen, die an "richtigen" Unis studiert haben, hatten ihre ceremonies entweder schon oder haben sie jetzt gerade.

Ist aber nicht schlecht so, weil ich im März wahlweise mit Examen oder mit meiner Dissertation Stress schieben werde, da ist eine kleine Zeremonie zwischendurch ja was Feines. Im Idealfall wird sie von Princess Anne geleitet, die seit einer umstrittenen Wahl 1981 Kanzlerin der University of London ist. Auf der Website steht aber extra, dass sie "not confirmed" ist).

Wer also mag, kann gerne vorbeikommen. Ansonsten gibt es ja (hoffentlich) nächsten November noch die LSE-Zeremonie.

13 November 2011

Miniurlaub

Weil ich dieses Jahr gar nicht so viel Urlaub hatte, hab ich mir spontan einen Spa-Tag in Suffolk gegönnt. Feine Sache, jetzt bin ich gut erholt und fit für die letzten 3 Semesterwochen, in denen ich u.a. den ersten Essay schreiben muss.

Letztlich haben die Briten aber natürlich keine Thermalkultur (außer vielleicht in Bath), so dass ich doch überlege, vor Weihnachten mal in die Erdinger Therme zu gehen. Wer mag mit?

03 November 2011

Studium

Das erste Trimester ist schon fast halb vorbei (5 von 10 Wochen), also Zeit für ein kurzes Update. Wer mag, kann sich hier die Infos zu meinen Kursen anschauen:


Die Leute im Kurs sind nett, aber zum Teil schon sehr jung (eine Kommilitonin ist neulich 21 geworden). Unsere Gruppe ist super international - sehr viele Chinesen (mit holprigem Englisch), ansonsten Inder, Amerikaner, Europäer (auch ein paar Deutsche).

Der Kurs ist sehr interessant - am Anfang wusste ich vieles schon von meinem Fernstudium, aber inzwischen kommen doch genug neue Sachen dazu. :-) Das Fernstudium war auch insofern eine gute Vorbereitung, als ich gewöhnt bin, mich selbständig in Sachen einzuarbeiten und laufend das zu lesen, was erwartet wird. Im Mai stehen Klausuren für die ersten beiden Trimester an und davor sind nur ein paar Wochen frei, also kann ich jetzt schon voraussagen, dass da einige ganz schön am Rad drehen werden.

Ich halte Kontakt mit Google - letzte Woche hatten wir eine "Strategy consulting conference", und da war Google mit einem Stand vertreten. Dabei hab ich mitgeholfen und den Studis 2 Stunden lang erzählt, wie es ist, für Google zu arbeiten.

Für spontane Besucher gibt es übrigens eine gute Gelegenheit im Dezember: Ich bin von 17.12. bis 1.1 in Deutschland, hab aber ab dem 10. frei und würde die Zeit sowieso mit Sightseeing verbringen. Wer also vorbeikommen mag, soll sich bitte melden. :-)

16 Oktober 2011

Zeitplan

Falls mich jemand besuchen will, ist hier schon mal ein Überblick über das akademische Jahr:
Michaelmas Term: Thursday 30 September - Friday 10 December 2010
Lent Term: Monday 10 January - Friday 25 March 2011 (N.B eleven week term)
Summer Term: Tuesday 3 May - Friday 1 July 2011 (N.B nine week term)  
http://www2.lse.ac.uk/intranet/diaryAndEvents/termDates/Home.aspx

Also zwischen den Trimestern jeweils 4 Wochen veranstaltungsfrei, wobei ich da teilweise an essays und sowas arbeite. Im Mai sind Klausuren (Daten stehen noch nicht fest), und zwischen Juli und September arbeite ich dann an meiner Abschlussarbeit.

Also merkt euch das mal vor und gebt Bescheid, wenn ihr zu Besuch kommen wollt! Ich freu mich und hab auch wieder mein aufblasbares Gästebett hier.

und, wie ist es?

gut bis jetzt! Ich bin seit 4 Wochen hier, davon war zwei Wochen lang Uni.

In meinem Studiengang sind ungefähr 70 Leute aus aller Welt, die meisten davon aus Asien (China/Indien). Die Leute haben alle möglichen Hintergründe (Wirtschaftsinformatik, IT, Jura, Philosophie, ...). Es gibt ein paar, die vorher schon gearbeitet haben, aber ich gehöre auf alle Fälle zu den ältesten. Aber das bin ich ja von Google schon gewöhnt. :-)

Ansonsten wohne ich hier im Studentenwohnheim in einer internationalen WG mit 6 Leuten (Deutschland, Iran, China, Nordirland und London). Mein täglicher Weg in die Uni geht über die Tower Bridge, so dass ich auf die Weise etwas von der Stadt zu sehen bekomme (Fotos kommen bald). Mit Rücksicht auf evtl. Besucher hab ich mich beim Seightseeing bisher etwas zurückgehalten. Aber auf alle Fälle ist es toll, in London zu leben, und Dublin vermisse ich bisher gar nicht (die Leute in Dublin natürlich schon!).

Als Student hat man hier ganz schön was zu tun: Ich hab zwar nur ~10 Stunden Veranstaltungen pro Woche, dazu wird aber erwartet, dass ich so um die 30 Stunden lese/schreibe/denke. Mach ich natürlich gern! Gut ist, dass ich doch schon einiges von meinem bisherigen Fernstudium her weiß.

Lustigerweise sind die meisten Studenten gerade schon bis über beide Ohren mit der Jobsuche beschäftigt. Anscheinend muss man sich für die "graduate programmes" bei Banken/ Unternehmensberatungen bis spätestens Ende des Jahres bewerben. Das spare ich mir dann doch.

Übrigens auch für Besucher interessant: Die LSE hat ein riesiges Programm an Veranstaltungen, die für alle zugängig und meistens auch kostenlos sind. Viele interessante Vorträge, außerdem lunchtime-Konzerte. Also merkt's euch schon mal: http://www2.lse.ac.uk/publicEvents/eventsHome.aspx

21 September 2011

vorher

Gestern bin ich in mein endgültiges Zimmer umgezogen. Ich teile die Wohnung mit 5 anderen, die aber noch nicht da sind (die Uni geht erst am 29. los, und so richtig dann im Oktober). Meine Sachen aus Dublin sind sogar einen Tag zu früh angekommen, so dass ich heute vor allem mit Auspacken beschäftigt war.
vorher

Ich mach dann nochmal ein Foto, wenn alles fertig ist.

18 September 2011

Gut angekommen

So, ich wohne schon seit einem Tag in London, und bis jetzt hat alles gut geklappt. Gestern hat der Umzugsdiesnt meine Sachen abgeholt, ich hatte die Wohnungsübergabe und bin nach London geflogen. Ich wohne schon in Butlers Wharf, meinem Wohnheim, aber noch nicht in meinem endgültigen Zimmer (das bekomm ich wohl morgen). http://www2.lse.ac.uk/lifeAtLSE/accommodation/forStudents/residentialHalls/butlersWharf/butlersWharfHomePage.aspx

Heute war ich schon mal kurz an der Uni, hab ein paar Einkäufe erledigt und mir eine englische Handynummer geholt (ich schicke mal eine Email mit Kontaktdaten herum, wenn ich alle habe - es kommt wohl sogar noch eine Festnetznummer dazu!). Die Woche sollte recht geruhsam werden, weil die Uni noch nicht losgeht. Es stehen nur divere Anmeldungen ins Haus, und am Donnerstag kommen meine Sachen aus Dublin an. So kann ich hoffentlich nach dem ganzen Umzugs- und Abschiedsstress mich noch etwas ausruhen. Apropos: Ich hab mir den Londoner Pub-Guide der Campaign for Real Ales gekauft und weiß jetzt, dass der Pub auf der anderen Straßenseite einer der 25 besten Pubs in London ist.

11 September 2011

Umzugsvorbereitungen

Ich bin fleißig damit beschäftigt, meine Sachen zu packen, sonst ist noch nicht viel los.

Wenn alles gut geht, werden nächsten Samstag (17.9.) meine Sachen geholt, ich mache die Wohnungsübergabe und reise dann nach London. Die Woche ab dem 26. ist "orientation week", und die Kurse gehen ab dem 29. los. Also hab ich jetzt eine Woche frei und kann mich einleben bzw. vorbereiten.

Ursprünglich hatte ich eine Woche eingeplant, um eine bezahlbare Unterkunft zu finden. Das fällt jetzt weg, weil ich doch noch einen Platz in einem Wohnheim gefunden hab. So wohne ich jetzt ab dem 17. in Butlers Wharf (südlich der Tower Bridge). Prima, weil das viel billiger ist als eine Wohnung. Andererseits teile ich mit Küche und Bad mit 5 anderen Studenten. Die sind aber alle graduates, so dass sie zumindest nicht mehr 17 sind. Wird interessant...

Ich war neulich schon kurz da und hab mir die Gegend angeschaut. Hier sind ein paar Fotos:

12 August 2011

Münchenpläne

Hallo, ich bin nächste Woche mal wieder in München (18.-22.8.)! Zur üblichen vollen Sommerwoche reicht es dieses Jahr aus gegebenem Anlass nicht, aber zumindest bin ich ein paar Tage da. Hier ist der Plan:
  • Donnerstag: abends Ankunft in München, sonst noch nix vor
  • Freitag: noch nix vor
  • Samstag in Regensburg auf ner Hochzeit
  • Sonntag im Lauf des Tages zurück nach München
  • Montag Abend zurück nach Dublin
Also lasst mal von euch hören! Vielleicht krieg ich auch wieder ein zentrales Event hin, dann meld ich mich nochmal.

10 August 2011

nach London

Jetzt hab ich mich doch entschieden: Im September verlasse ich Google, ziehe nach London und studiere an der London School of Economics. Hier sind nochmal die Infos über meinen Studiengang.

Sehr aufregend das Ganze, aber ich bin sicher, dass es interessant wird. Im Moment suche ich nach einer Unterkunft (=nochmal teurer als in Dublin), aber es sieht so aus, als ob ich in einem Studentenwohnheim unterkommen könnte.


So werde ich planmäßig ein Jahr in London sein, und danach wird man sehen. Würde dann ganz gern wieder zu Google gehen, aber es ist wohl etwas zu früh, das zu planen.

08 August 2011

Ring of Kerry

Rupert war zu Besuch und wir sind zusammen den Ring of Kerry abgefahren. Das ist eine Rundroute im Westen Irlands, die für ihre schönen Aussichten berühmt ist:

Noch toller war aber die Skellig Michael. Das ist eine Felsinsel 12 km vor der Küste, auf der im 6. Jahrhundert frühchristliche eremiten ein kleines Kloster gebaut haben, das dann 600 Jahre in Betrieb war. Sehr spektakulär - und eins von nur zwei irischen Weltkulturgütern.

Wie man sieht, hat sogar mal die Sonne geschienen:

Google+

Länger nix mehr gebloggt - sorry... Einer der Gründe war der Start von Google Plus, unserem sozialen Netzwerk. Gute Sache, nur weiß ich jetzt nicht mehr, was ich wo bloggen/ tweeten/ plussen soll... Grundsätzlich ließe sich aber alles, was ein Blog kann, auch über Google Plus machen (und noch mehr). Bis auf weiteres bleib ich erstmal beim Blog.

Wer aber will, kann sich jetzt über diesen Link zu Google Plus einladen. Schaut's euch mal an!

26 Juni 2011

CoBeHe Fotos

Hier sind noch Fotos von meiner Reise:
Ab Freitag bin ich schon wieder in München, auf der Hochzeit von Steffy und Thomas. Samstag und Sonntag hab ich noch nix konkretes vor. Wenn das Wetter gut wird, setz ich vielleicht wieder ein Biergarten-Treffen an. Ich halt euch auf dem Laufenden!

08 Juni 2011

Reisen

Ich bin schon wieder auf Reisen und hab noch gar nicht darüber gebloggt, obwohl ich schon an der dritten Station bin... Deshalb jetzt kurz:

- Erst war ich zwei Tage in Köln, wo wir einen befreundeten Toastmasters-Club besucht haben. Das war sehr lustig - wir waren ca. 10 Dubliner, von denen die meisten Köln gar nicht kannten. Kulinarisches Highlight war ein Bierkeller (Lommerzheim), in dem das Kölsch in Strömen floss und 5cm dicke Koteletts serviert wurden.

- Dann war ich in Berlin auf einem Treffen zum Thema Open Government (= Thema meiner Diplomarbeit), das von Google mit gesponsort wurde.

- Jetzt bin ich in Helsinki, wo morgen die European Conference on Information Systems losgeht. Das ist die gleiche Konferenz, die wir 2005 in Regensburg veranstaltet haben. Da ich ja inzwischen selber Information Systems studiere, dachte ich mir, es könnte interessant sein, da hinzugehen.

11 Mai 2011

kurz in München

Hallo, ich bin mal wieder kurz in München, nämlich zwischen dem 20. und 23. Mai. Die Grünen veranstalten einen Kongress zum Thema "Digitaler Wandel", und weil das interessant klingt, dachte ich mir, ich schau mal hin. Somit bin ich am Samstag die meiste Zeit beschäftigt, aber am Sonntag hab ich auf alle Fälle Zeit. Also lasst von euch hören, bzw. ich meld mich dann auch noch mal.

08 Mai 2011

Kommts nochmal vorbei

Zu London gibt es noch nichts neues, aber es ist immerhin möglich, dass ich ab Herbst erstmal weg aus Irland bin. Insofern wollte ich euch einladen, (nochmal) in Irland vorbeizuschauen. Ich hab ja selber weider mehr Zeit und will sowieso im Sommer noch etwas herumreisen.

Zu sehen gibt es jedenfalls genug:

01 Mai 2011

Aus is!

Falls ihr es noch nicht in meinem Twitter-Feed (rechte Spalte) gelesen habt: Am Freitag hab ich meine Diplomarbeit abgeschlossen und an die Uni London geschickt! Ich gehe mal davon aus, dass sie akzeptiert wird, somit ist also mein Fernstudium zu Ende. Ergebnisse gibt's wahrscheinlich im September, und das Diplom bekomm ich dann irgendwann nächstes Jahr. Also kein Stress...

Zu meinem Master-Studiengang gibt's noch nichts neues, außer dass ich über Ostern in London war und es mir wieder sehr gut gefallen hat.

Einstweilen genieße ich erst mal die ungewohnte Freizeit und überlege mir, was ich weiter machen will.

Update: Hier ist übrigens das pdf von der Arbeit, wenn sie jemand lesen will.

17 April 2011

Frühlingsreisefotos

So, ich bin schon wieder seit einer Woche von meiner Frühlingsreise zurück. Meine große Rundreise hat sich ganz gut bewährt, es gab viel zu sehen und ich hab ja auch auch einige von euch getroffen. :-)

Die politische Tour durch Berlin war noch sehr interessant. Ansonsten hab ich Leute für meine Diplomarbeit interviewt, ein paar Tage bei Google in Hamburg/ München gearbeitet und mich mir Rupert durch Rom und (neu!) Bologna gefuttert.

Hier sind Fotos:
Frühlingsreise

... klick aufs Bildchen


Als nächstes schau ich jetzt, dass ich bis 1. Mai meine Diplomarbeit fertig kriege.

25 März 2011

Grün

Ich bin Ende letzten Jahres bei den Grünen beigetreten! Bis jetzt hab ich noch nichts mit ihnen gemacht, aber der erste Teil meines Berlinaufenthaltes ist von den Grünen gesponsert. Genauer gesagt vom Bundespresseamt - jeder Abgeordnete hat das Recht, zweimal im Jahr eine Gruppe von Bürgern aus seinem Wahlkreis auf Staatskosten nach Berlin einzuladen. Klingt erst mal verrückt, ist aber, wenn man es nachrechnet, gar nicht so teuer und trägt hervorragend zur politischen Bildung bei.

So waren wir gestern erst zu Besuch bei den Grünen und haben mehr über die Partei gelernt. Dann waren wir im Umweltministerium, was aufgrund der politischen Konstellation und der aktuellen Ereignisse natürlich sehr interessant war. Heute geht es dann in den Bundestag, wo wir uns eine Sitzung ansehen und dann unseren Gastgeber, Jerzy Montag, treffen.

20 März 2011

Frühlingsreise

Als nächstes steht eine recht komplexe, aber auch interessante Reise bevor: Ich bin nächstes Wochenende in Berlin, und das Wochenende darauf steigt unsere jährliche Romfahrt (diesmal mit Bonus-Level in Bologna). Also dachte ich mir, ich nutze die Zeit dazwischen, um mich mal in den Google-Offices in Hamburg und München einzuladen. So ist der Plan:
  • 24.-28. März Berlin
  • 28.-30. März Hamburg
  • 30. März - 2. April München
  • 2.-5. April Bologna
  • 5.-7. April Rom

Studien-Update

Aufregende Zeiten: Die LSE hat mir einen Studienplatz im Master-Studiengang "Management, Information Systems and Innovation" angeboten! Das wäre die direkte Fortsetzung des Fernstudiums, das ich gerade mache, und würde bedeuten, dass ich ein Jahr lang Vollzeit in London studiere. Klingt sehr interessant - ich überlege gerade, ob ich es mache (und wie sich das mit Google vereinbaren ließe). Allerdings hab ich bis Oktober Zeit, mich zu entscheiden, also kein Stress.

Hier das Werbevideo zum Kurs:


Zwischenzeitlich bin ich fast mit meinem derzeitigen Studium fertig - ich arbeite an meinem research project, das ich bis 1. Mai abgeben muss (das sollte auch klappen). Thema ist Government 2.0, also die Anwendung von Techniken und Prozessen aus der Web 2.0-Welt im e-Government. Wer sich dafür interessiert, kann hier eine kurze Einführung lesen oder sich hier einen längeren Screencast anschauen.

27 Februar 2011

Oberstaufen

So, Oberstaufen war sehr nett - nicht mehr allzu viel Schnee, aber dank Schneekanonen konnte man noch ordentlich fahren. Außerdem gibt es ein tolles Erlebnisbad, das man als Gast kostenlos benutzen darf. :-)

Hier sind ein paar Fotos:

Viel mehr Fotos gibt's bei meiner Kollegin Oxana.

Über die Woche war ich nochmal in Maynooth und hab schöne Fortschritte mit meiner Abschlussarbeit erzielt.

12 Februar 2011

Vorschau: Oberstaufen

Nächste Woche geh ich mit ein paar Leuten von der Arbeit zum Skifahren nach Oberstaufen. Letztlich haben wir uns für Oberstaufen entschieden, weil es für jeden Gast eine kostenlose Skiliftkarte und Eintritt ins Erlebnisbad gibt. Hinzu kommt, dass es ja die erste deutsche Gemeinde war, die auf StreetView zu sehen war - also mögen sie uns Googler hoffentlich. :-)

Der Schnee könnte noch etwas mehr werden, aber zumindest sind die meisten Lifte auf. Außerdem ist das Allgäu auch eine der aktivsten Slow Food-Regionen in Deutschland. Uns sollte also nicht langweilig werden...

London

Letztes Wochenende war ich nochmal in London zum Study Weekend. Sehr nützlich, weil ich gerade an meiner Abschlussarbeit schreibe. Jetzt hab ich den Betreuer in einer kleinen Gruppe getroffen, und er hat uns erklärt, was so erwartet wird und wie man seine Arbeit strukturieren soll.

Touristisch war das ganze nicht so ergiebig, außer dass ich ganz in der Nähe der LSE auf Savoy Court gestoßen bin, der überaus sehenswert ist, weil die Autos dort auf der rechten Seite fahren! Very british, vor allem, weil es auch keinen vernünftigen Grund dafür gibt. Aber seht selbst:
London

09 Januar 2011

München

Schön war's wieder in München - wegen des Schneechaos' bin ich zwar erst am 26. 12. angekommen, hab aber trotzdem noch viele nette Leute getroffen (sorry an alle, bei denen es diesmal nicht geklappt hat!).

Silvester war ich spontan in Regensburg (bei Thomas Karl), weil in München nix zammgegangen ist. Und am 2.1. war ich mit dem Sascha beim Skifahren! Zum ersten Mal seit Jahren, und auch noch im guten alten Ellmau. Hat prima geklappt, außer das die Straßen etwas voll waren.

Das Ganze war die Generalprobe für Februar - da möchte ich mit ein paar Kollegen in Oberstaufen Skifahren gehen. Ausschlag gab vor allem das Oberstaufen Plus-Angebot, mit dem man als Hotelgast kostenlos die Skilifte nutzen kann. Nette Idee.

Gesund abnehmen

Einer meiner Erfolge im letzten Jahr war, das ich 5 kg abgenommen hab, und zwar mit Hilfe der Website "Gesund Abnehmen" von der Apotheken-Rundschau. Kostet nix und ist weder besonders schwer noch unangenehm, deshalb wollte ich sie hier schon länger mal empfehlen.

Jetzt seh ich gerade, dass das Angebot zum 31.3. eingestellt wird. Wer also mag, hat gerade noch so Zeit, das Programm zu durchlaufen (es sind nämlich 12 Wochen). Also los!

Weltanschaulich ist das Programm wohl so ähnlich wie Weight Watchers (nur eben kostenlos). Man kann prinzipiell essen, was man will (nur nicht in jeder Menge), man sollte am Fett sparen (aber weniger an den Kohlehydraten) und sich vor allem mehr bewegen.