15 März 2012

nächste Pläne

Heute sind auch die Klausurtermine veröffentlicht worden, so dass zumindest meine Pläne bis August langsam Gestalt annehmen:

  • 29.3.-1.4. Barcelona mit oikos
  • 14.-18.4. neu! Dublin
  • 24.-28.4. Padua/Vicenza
  • 9.-22. Mai - 5 Klausuren
  • dann wahrscheinlich mal paar Tage in München
  • Juni-August - Abschlussarbeit schreiben
Daraus ergibt sich auch, dass, wenn ihr mich besuchen wollt, die Zeit ab ca. dem 23.5. ganz besonders geeignet ist. ;-) Bereits geplante Besuche sind davon natürlich ausgenommen, und natürlich lerne ich sonst auch nicht rund um die Uhr, aber voraussichtlich bin ich dann schon relaxter.

13 März 2012

Graduation (Update)

Gestern war die "Graduation Ceremony" für das Fernstudium, das ich an der Uni London gemacht hab:


Großes Kino bzw. nette Zeremonie (siehe Video). Wer keine Zeit hat, sich 6 Stunden anzuschauen: Mein Auftritt ist in Minute 244.

Interessanterweise war die Princess Royal in der ersten Zeremonie anwesend, aber nicht in der zweiten, so dass wir nur Hände schütteln mussten, nicht aber knicksen/verbeugen (schaut mal in die erste Hälfte des Videos). Vielleicht dann beim nächsten Mal. :-)

Meine Eltern sind gerade noch zu Besuch - vielleicht poste ich noch mehr Fotos, wenn mal Zeit ist...

10 März 2012

Unterwelten

Zwei interessante Geschichten, die ich in kurzer Zeit gelesen hab: Eine aus Paris, wo Aktivisten in ungenutzen Räumen, Tunneln usw. Veranstaltungen veranstalten - und Sachen reparieren: Acht Leute hatten sich im Pantheon eine Werkstatt eingerichtet und monatelang ihre Freizeit damit verbracht, die kaputte Uhr wiederherzurichten.

Nicht ganz so idealistisch, aber auch von Entdeckergeist getrieben, ist das Londoner Gegenstück - hier haben es Leute z.B. geschafft, in die stillgelegte U-Bahn-Station Aldwych einzubrechen (, die gleich um die Ecke von meiner Uni liegt). Höhepunkt der Erkundungen hier: Die "Post Office Railway", eine komplette mini-U-Bahn-Linie der Royal Mail, die 2003 stillgelegt wurde und seitdem als unzugänglich galt. Interessante Sache, und prima Fotos:


silentuk.com

In Berlin gibt es für sowas ja die Unterwelten - vielleicht expandieren die ja mal ins Ausland. Ansonsten bleibt uns gesetzestreuen Bürgern wohl nur der Tag des offenen Denkmals...