24 Juli 2012

Pläne

Je mehr sich ändert, desto mehr bleibt alles gleich, sagt man ja. Vielleicht gilt das auch andersrum: Bei mir sieht es jetzt nämlich so aus, also ob sich nach dem Master gar nicht viel ändert – ich will jetzt tatsächlich an der LSE bleiben und hier noch promovieren. Es sind zwar noch einige Wenns und Abers zu klären, aber im großen ganzen sieht es doch so aus, als ob das was werden könnte.

Außerdem hab ich letzte Woche das Angebot bekommen, noch ein Jahr in meinem Wohnheim zu bleiben. Einerseits war ich etwas genervt, weil meine Mitbewohner zur Zeit den Putzplan ignorieren, andererseits lebt es sich doch sehr gut hier und vor allem ist die Miete für Londoner Verhältinsse unschlagbar günstig. Und ich würde mir einen Umzug sparen.

Am 8.9. endet mein Mietvertrag, der neue würde am 30. anfangen. Insofern bietet sich der September geradezu für Urlaub an. Ende September werd ich eh in München sein (gerade gebucht: 25.9.-3.10.). Für Leser mit Hang zum langfristigen Planen (Rupert) hier mal die weiteren Uni-Daten:
  • Michaelmas Term: Thursday 4 October - Friday 14 December 2012
  • Lent Term: Monday 14 January - Friday 22 March 2013
  • Summer Term: Monday 29 April - Friday 5 July 2013
ca. 2016

23 Juli 2012

Brighton

Nachdem das Wetter lange Zeit eher heilignüchtern war, ist jetzt (rechtzeitig für Olympia?) doch die Sonne herausgekommen. Praktischerweise hatten wir gerade am Samstag einen Ausflug nach Brighton geplant, was in der Sonne natürlich mehr hermacht:

Ich war 1996 schon mal in Brighton, hab es aber aus logistischen Gründen nicht geschafft, den Royal Pavillon zu besichtigen. Das hab ich jetzt endlich nachgeholt, und es lohnt sich wirklich. Der Pavillon ist eine Residenz, die der damalige Prince of Wales ab 1787 für sich und seine Geliebte errichtet hat. Lustiger Mix aus indischen und chinesischen Elementen. Innen darf man keine Fotos machen, also müsst ihr selbst mal hin. ;-)

07 Juli 2012

Studien-Update

Ich hab ein Angebot von der LSE bekommen, weiterzustudieren und noch meinen PhD zu machen! Allerdings bis jetzt ohne finanzielle Unterstützung. Jetzt überlege ich gerade, ob und wie ich das machen soll.

Ansonsten schreibe ich an meiner Abschlussarbeit, so dass das Leben nicht allzu ereignisreich ist. Die Abeit basiert auf einem Artikel (eher was für Hartgesottene) von einem unserer Professoren, in dem es unter anderem darum geht, dass Webmaster ihre Websites eher für Suchmaschinen als für Menschen gestalten. Ich untersuche jetzt, ob das so ist, und erforsche deshalb eine Suchmaschinenoptimierungs-Agentur, die praktischerweise gleich bei mir um die Ecke ist. Diese Woche hab ich drei Interviews geführt, und nächste Woche mach ich nochmal drei. Abgabetermin ist der 31. August (10.000 Worte, etwa 30 Seiten), und ich hoffe, dass ich alles ohne Stress hinkriege.

Und ich komm natürlich auch ab und zu dazu, etwas Sightseeing zu betreiben. Ich hab einfach mal ein paar Fotos zusammengeworfen (update: 3 neue Fotos :-) ):



Insidertipp: Die Wigmore Hall, anscheinend einer der besten Konzertsäle für Kammermusik und für ihre Akustik berühmt. Hab ich erst kürzlich hier entdeckt (und besucht), obwohl ich schon seit ~20 Jahren nach London reise ("gut" gemacht, Reiseführerautoren!).