24 August 2012

communicado

Mein englisches Handy hatte in meinem Wohnheim nie richtig Empfang, weil ringsherum alte Lagerhäuser stehen, die anscheinend keine Funkwellen durchlassen. War aber nicht schlimm, weil ich ja auch Festnetz hatte. Das Festnetz funktioniert aber nur noch sporadisch, weil der private Dienstleister, der es betreibt, anscheinend keine Lust mehr hat, LSE-Wohnheime zu versorgen. Blieb immer noch Skype – das ging aber in letzter Zeit auch nicht mehr, weil mein Skype-Telefon Probleme gemacht hat und immer abgestürzt ist.

So schnell kann man der Welt abhanden kommen.



Das sollte jetzt im Großen und Ganzen aber geregelt sein. Für mein Festnetz-Telefon besteht zwar wenig Hoffnung (obwohl manchmal noch Anrfue reinkommen – also einen Versuch wert). Dafür hab ich das Handynetz gewechselt und jetzt endlich auch im Wohnheim Empfang (lustigerweise ist ausgerechnet T-Mobile das einzige Netzwerk, das hier funktioniert). Und nicht zuletzt hab ich ein neues Headset, so dass Skype (und Hangouts) jetzt wieder funktionieren sollten.

Also: Lasst mal von euch hören!

22 August 2012

Updates


  • Gute Nachricht: ich bekomme jetzt doch finanzielle Unterstützung für meine Promotion, im Rahmen des "LSE Research Studentship Scheme".
  • Abschlussarbeit läuft ganz gut, so dass die Abgabe am 31. 8. kein Problem sein sollte.
  • Danach hab ich den ganzen September frei, also wenn jemand spontan zu Besuch kommen möchte, wäre das eine gute Zeit. :-) Ich bleib die erste Hälfte des Monats in London, ruhe mich aus und mache Sightseeing. Die Woche vom 17.-23. will ich in Großbritannien herumreisen (derzeitiger Plan: Cornwall).
  • Danach bin ich ja in München – leider musste ich den Aufenthalt etwas kürzen, so dass ich jetzt schon am 1. Oktober zurück fliege. Müsste aber immer noch genug Zeit sein, um alle zu treffen.
  • Sorry übrigens, dass ich zur Zeit so schlecht zu erreichen bin – das ändert sich hoffentlich in den nächsten Tagen. :-)

08 August 2012

Olympia

Olympia läuft sehr gut bis jetzt. In der Stadt ist ordentlich was los, aber das befürchtete Verkehrschaos ist ausgeblieben. Besonders die tube schlägt sich wacker. Das Wetter ist ordentlich, so dass sich die big screens großer Beliebtheit erfreuen. Die Engländer sind ja sowieso sportbegeistert, außerdem heimst das Team GB eine Medaille nach der anderen ein (alleine 6x Gold am Samstag).

Ich war am Montag in Wembley und hab das Fußball-Viertelfinale der Damen gesehen: Japan-Frankreich 2:1, sehr unterhaltsam. In den Olympiapark selbst kommt man ohne Ticket nicht rein (und die sind ausverkauft), aber dafür war ich letzte Woche auf einer Führung, die um den Park herum ging und von der aus man auch einiges gesehen hat. Das und mehr in den Fotos.

Was ich auch noch nicht wusste, ist, dass viele Nationen während der Spiele hospitality houses betreiben, wo sich Landsleute treffen und Medaillen feiern. Das Deutsche Haus ist in den Docklands, es gibt Bratwurst und deutsches Fernsehen (wichtig, weil die BBC trotz eifriger Übertragung doch sehr GB-fokussiert ist).

Ansonsten versuche ich gerade, doch noch ein Ticket für eine Veranstaltung im Olypmiapark zu ergattern. Dank einer Privatinitiative gibt es jetzt zumindest einen Twitter-Account, der einen über frei gewordene Karten informiert. Bisher aber kein Glück.